Was ist ICD-10-Monitoring?

  • Der Bundesverband der Pneumologen (BdP) will mit den ICD-10-Monitorpraxen ein schnelles Informationsnetzwerk aufbauen, um bei zukünftigen Fragestellungen und Verhandlungen mit den Kassenärztlichen Vereinigungen, den Krankenkassen und der Politik auf einen aktuellen ICD-10-Datenpool zurückgreifen zu können.


  • Mit der transparenten Darstellung der tatsächlichen Versorgungsstruktur entsteht eine Vereinheitlichung der pneumologischen Codierungsgewohnheiten und die Verhandlungsbasis für die Honoraranpassung.


  • Die Auswertung der ICD-10-Codes, die bei behandelten Atemwegserkrankungen in den teilnehmenden pneumologischen Praxen kodiert werden, liefern dem Bundesverband der Pneumologen entscheidende Einblicke in die Morbidität und Co-Morbidität der behandelten Patientenkollektive, sowie in das Leistungsspektrum der teilnehmenden pneumologischen Praxen.

Vorteile auf einen Blick

  • Jährlicher Benchmark-Report explizit für Ihre Praxis

  • Pseudonymisierungssoftware wird kostenlos zur Verfügung gestellt

  • Sehr geringer Aufwand – einmal im Quartal ICD-10-Monitor-Daten an WINPNEU senden

  • Würdigung der Mitwirkung der ICD-10-Monitorpraxis bei den Publikationen der Datendokumentationen von WINPNEU

  • Das Reporting von WINPNEU beinhaltet Informationen über:
    Ø Strukturqualität der Praxis
    Ø Indikationsverteilung in der Praxis
    Ø Patientenanzahl
    Ø pneumologische Leistungen

Datenschutz und Datensicherheit

  • Für die notwendige Datenerhebung wurde für WINPNEU von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung ein Softwaretool entwickelt.
    Dieses wird den teilnehmenden ICD-10-Monitorpraxen kostenlos zur Verfügung gestellt.
    Die Software ermöglicht das Auslesen, Pseudonymisieren, Verschlüsseln und Konvertieren der GKV-Abrechnungsdatei aus dem hauseigenen Praxisverwaltungssystem.

    Für die vorgeschriebene gesetzliche Datensicherheit hat der BdP mit seinem Institut WINPNEU, sowie die Datenschutzabteilung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung gesorgt.

    Die durch das Programm erstellte Datei ist einfach elektronisch an WINPNEU zu senden.





  • Das KBV Softwaretool wurde dem Bundesverband der Pneumologen (BdP) von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zur Verfügung gestellt und dient ausschließlich der Bereitstellung von Abrechnungsdaten aus Ihrer Praxis.

  • Die Daten werden anonymisiert und sind somit von allen persönlichen Patientendaten befreit. Nur die zur Analyse dienlichen Abrechnungsdaten werden übermittelt.